Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Auf dieser Seite finden Sie alle NST-Info-Beiträge der Geschäftsstelle in umgekehrter chronologischer Reihenfolge. Sie können die Beiträge nach Themen oder Zeit einschränken sowie nach Begriffen suchen.

Wenn Sie die Beiträge regelmäßg per E-Mail erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Pressemitteilung Nr. 24/2019 - Krankenhausplanung

Der Niedersächsische Städtetag fordert das Land auf, die geplante grundlegende Neuausrichtung der niedersächsischen Krankenhausversorgung mit hoher Transparenz zu gestalten. „Die Beteiligung der einzelnen Krankenhäuser und der betroffenen Kommunen ist für das Gelingen der Weiterentwicklung der Krankenhausplanung in Niedersachsen eine Grundvoraussetzung“, erklärte Oberbürgermeister Ulrich Mädge (Hansestadt Lüneburg), Präsident des Niedersächsischen Städtetages.

„Wie im Koalitionsvertrag von SPD und CDU vereinbart, ist Niedersachsen als Flächenland auf eine flächendeckende gut erreichbare Krankenhausversorgung angewiesen. Dabei spielt die Wohnortnähe eines Krankenhauses insbesondere auch in den ländlichen Regionen unsers Landes eine bedeutende Rolle“, ergänzte Oberbürgermeister Frank Klingebiel (Stadt Salzgitter), Vizepräsident des Niedersächsischen Städtetages.

„Seit vielen Jahren herrscht Stillstand in der Krankenhausplanung. Es ist nicht zielführend, jetzt mit aller Gewalt alle Strukturen gleichzeitig zu verändern“, führte Mädge aus. Auch hier werde das Land aufgefordert, mit Bedacht und Sorgfalt mit den für die Daseinsvorsorge zuständigen Kommunen einen gemeinsamen Weg zu finden.

2. Juli 2019

Ansprechpartner:

Dr. Jan Arning, Mobil: 0172 / 53975-16, E-Mail: arning@nst.de

Stefan Wittkop, Mobil: 0172 / 53975-13, E-Mail: wittkop@nst.de



Dokumente:

1424815_0 (PDF, 135 kB)


Alle Dokumente als Zip (ZIP, 676 kB)