Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Pressemitteilung Nr. 3 / 2018
Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge neuer NST-Präsident

Das Präsidium des Niedersächsischen Städtetages (NST) hat in seiner heutigen Sitzung im Rathaus der Hansestadt Stade Ulrich Mädge, Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg, zum Präsidenten gewählt. Im alternierenden Verfahren wurde der bisherige Präsident Frank Klingebiel, Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter, zum Vizepräsidenten bestimmt.

Mädge war bereits von Juni 1998 bis August 1999, März 2002 bis September 2004, März 2008 bis September 2010 sowie März 2013 bis September 2015 Präsident des NST.

Das Präsidium entsprach damit einer Vereinba­rung, nach der der Präsident in einer kom­munalen Wahlperiode neu bestimmt und abwechselnd von einem Vertreter von SPD und CDU gestellt werden soll. Mit dieser Übereinkunft will der Niedersächsische Städtetag zu einer Stärkung des kommunalen Spitzenverbandes beitragen und auf Dauer die parteipolitisch neutrale Interessenvertretung von 123 Städten, Gemeinden und Samtgemeinden mit rund 4,5Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern sowie der Region Hanno­ver, des Zweckverbandes Großraum Braunschweig, der Seestadt Bremerhaven, der GovConnect GmbH und des Fachverbandes der Kommunalkassenverwalter als außerordentliche Mitglieder gegenüber dem Land gewährleisten.

8. Februar 2018

Ansprechpartner: Dr. Jan Arning, Tel:  0511 / 368 94-16, Mobil: 0172 / 53975-16



Dokumente:

Pressemitteilung Nr. 3 / 2018 (PDF, 47 kB)


Alle Dokumente als Zip (ZIP, 498 kB)