Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Presseinformation zum Einheitlichen Ansprechpartner nach der EU-Dienstleistungsrichtinie

Pressemitteilung

Einheitlicher Ansprechpartner an der richtigen Stelle

Der Niedersächsische Städtetag (NST) begrüßt ausdrücklich die Entscheidung des Kabinetts, wonach der Einheitliche Ansprechpartner nach der EU-Dienstleistungsrichtlinie auf der Ebene der kreisfreien und großen selbständigen Städte sowie der Landkreise angesiedelt wird. "Niedersachsens Städte sind bereit für diese Aufgabe, da sie schon jetzt zahlreiche Verfahren abwickeln, die in Zukunft über den Einheitlichen Ansprechpartner laufen werden“, stellt Heiger Scholz, Hauptgeschäftsführer des Verbandes, dazu fest.

„Mit der Verortungsentscheidung hat das Kabinett die guten Argumente der kommunalen Seite nun anerkannt und sich für die ortsnahe Erledigung der Aufgaben entschieden“, so Scholz weiter.

Der Verband hatte sich in den zurückliegenden Monaten vehement für die Verortung auf kommunaler Ebene eingesetzt.

19. November 2008

Ansprechpartner: Heiger Scholz, 0511 / 368 94-22

Diese Meldung finden Sie auch zum Download auf www.nst.de.



Dokumente:

70622_1544468_0 (PDF, 129 kB)


Alle Dokumente als Zip (ZIP, 7 kB)


Kontakt: mahner@nst.de