Hilfsnavigation
Rathaus Stadt Salzgitter © Stadt Salzgitter Foto: Rathaus Stadt Salzgitter © Stadt Salzgitter
Seiteninhalt

Ratsmitgliederkonferenz

Zum dritten Mal lädt der Niedersächsische Städtetag die Mitglieder der Räte seiner Mitgliedsstädte, -gemeinden und –samtgemeinden zu einer Ratsmitgliederkonferenz ein. Die 3. Ratsmitgliederkonferenz findet statt am

3. November 2018, 10.00 bis 15.00 Uhr,
im Forum des Sparkassenverbandes Niedersachsens,
Schiffgraben 6 – 8, 30159 Hannover.

Die Veranstaltung soll den Ratsmitgliedern Gelegenheit geben, sich zu aktuellen Themen zu informieren und diese mit Referenten und Vertreterinnen und Vertretern anderer Kommunen zu diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von Präsident Ulrich Mädge, Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg, Vizepräsident Frank Klingebiel, Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter und Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Arning.

Frühkindliche Bildung in Niedersachsen

Knapp 100 Tage nach Einführung der Beitragsfreiheit für den Besuch niedersächsischer Kindergärten sind vor Ort viele Fragen offen: Reicht das Geld? Wo bekommen wir die Erzieherinnen und Erzieher her? Wie sollen wir weitere Kitas finanzieren? Wie kann die Qualität in den Kitas verbessert werden?

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne wird zum aktuellen Stand und zur zukünftigen Weiterentwicklung der frühkindlichen Bildung in Niedersachsen vortragen und sich den Fragen der Ratsmitglieder stellen.


Digitalisierung in Niedersachsen

Der Masterplan Digitalisierung des Landes Niedersachsen wurde im August vorgestellt. Land und Kommunen sind sich einig, dass Mobilfunk – und Breitbandversorgung weiter verbessert werden müssen. Sie sind aber nur die Basis für die digitale Weiterentwicklung von Wirtschaft, Verwaltung, Justiz, Gesundheitswesen und vielen anderen Bereichen.

Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Dr. Bernd Althusmann wird darstellen, wie das Land Niedersachsen Impulse für die Digitalisierung des Landes setzen will und wie dabei die Zusammenarbeit mit den Kommunen aussehen soll.


Finanzierung des Straßenausbaus

Die Straßenausbaubeiträge stehen vielerorts in der Kritik. Bürgerinitiativen, Parteien und Politiker diskutieren mehr oder weniger kontrovers über die zukünftige Finanzierung des Straßenausbaus. Als Alternativen werden die Erhöhung der Grundsteuer, wiederkehrende Straßenausbaubeiträge und andere Ansätze diskutiert. Zwei dieser Ansätze werden ausführlicher vorgestellt:

  • Der Bürgermeister der Stadt Springe, Christian Springfeld, berichtet über die Einführung wiederkehrender Straßenausbaubeiträge
  • Der Leiter des Fachdienstes Finanzen der Gemeinde Winsen (Aller), Stefan Isler, stellt die Finanzierung des Straßenausbaus über die Grundsteuer dar.

Die Teilnahme an der Ratsmitgliederkonferenz ist kostenlos. Anmeldungen erbitten wir bis zum 20. Oktober 2018.

Hier können Sie sich online anmelden.