Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Presseinformation Nr. 11 / 2018
Neuer Geschäftsführer beim Niedersächsischen Städtetag

 „Mit Dirk-Ulrich Mende haben wir einen Geschäftsführer gewinnen können, der aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen die kommunale und die Landesebene bestens kennt“, freut sich Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Präsident des Niedersächsischen Städtetages (NST): „Gleichzeitig setzen wir die gute Tradition fort, die Spitzen des Städtetages politisch ausgeglichen zu besetzen.“

Das Präsidium des NST hat den Juristen und früheren Oberbürgermeister heute zum neuen Geschäftsführer und damit zum Stellvertreter von Hauptgeschäftsführer, Dr. Jan Arning, gewählt. Fachlich ist er für die Bereiche kommunale Finanzwirtschaft, Verkehr und EU-Angelegenheiten zuständig.

Mende stammt aus Münster (Westfalen) und war von 2009 bis 2017 Oberbürgermeister der Residenzstadt Celle. In der Niedersächsischen Landesverwaltung hat er zuvor verschiedene Positionen inne gehabt, unter anderem: Leiter des Ministerbüros im Sozialministerium, Referatsleiter in der Stabsstelle Verwaltungsmodernisierung, Referatsleiter Integration und Bildung, Antidiskriminierung, Integration und EU. Mende ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in Celle.

„Die Reform der Grundsteuer, die finanzielle Situation der Städte und Gemeinden sowie eine ausgewogene Regional- und Strukturpolitik; dies sind die aktuell wichtigsten finanzpolitischen Herausforderungen für die niedersächsischen Kommunen. Ich freue mich darauf, die Interessen der Mitglieder des NST bei diesen und anderen wichtigen Themen in den kommenden acht Jahren vertreten zu dürfen.“, sagte der neue Geschäftsführer, Dirk-Ulrich Mende, nach seiner Wahl.

20.04. 2018

Ansprechpartner: Dr. Jan Arning, Tel:  0511 / 368 94-16, Mobil: 0172 / 53975-16

und Stefan Wittkop, Tel:  0511 / 368 94-13, Mobil: 0172 / 53975-13



Dokumente:

Presseinformation Nr. 11 / 2018 (PDF, 141 kB)


Alle Dokumente als Zip (ZIP, 499 kB)